Bilingualität | Phorms Frankfurt City

    Der zentrale Punkt unseres Konzepts ist das Lernen auf Deutsch und Englisch von der Eingangsstufe bis zum Abitur.

    Bilingualität fördert die kognitive Entwicklung, das Sprachbewusstsein, die Kreativität und Flexibilität im Denken. Schüler, die mehrere Jahre lang bilingual lernen, schneiden deshalb sowohl in Fremdsprachen als auch in der Muttersprache und in anderen Fächern durchschnittlich besser ab. Bilingualität fördert die kognitive Entwicklung der Kinder, zum Beispiel Sprachbewusstsein, Kreativität und Flexibilität im Denken.

    Die Kinder in der Eingangsstufe und auch der Grundschule lernen beide Sprachen nach der Immersionsmethode (nach immersion - Eintauchen, Sprachbad). Bei dieser Methode spricht jeweils ein Pädagoge ausschließlich in seiner deutschen, beziehungsweise englischen Muttersprache. Die Kinder lernen so beide Sprachen in einem natürlichen Zusammenhang kennen, anhand von Bildern, Gesten und Symbolen. So lernen sie die Sprache spielerisch und völlig selbstverständlich in verschiedenen Zusammenhängen. In der Grundschule findet der überwiegende Teil des Unterrichts auf Englisch statt. Schon unsere Grundschüler können auf Englisch diskutieren, Referate halten und rechnen. Gleichzeitig legen wir großen Wert auf einen guten Deutschunterricht. So lernen Kinder zum Beispiel das Alphabet zunächst auf Deutsch. Jeden Tag findet auch Unterricht bei ihren Deutschlehrern statt. Unseren deutschen Pädagogen stehen dafür häufig eigene Räume zur Verfügung.

    Wir ermuntern Kinder, sich in beiden Sprachen auszudrücken, und sind dabei geduldig – jedes Kind darf in seinem eigenen Tempo Fortschritte machen.

    Auf dem Gymnasium führen wir unser bilinguales Konzept aus Kindergarten und Grundschule fort. Unsere Gymnasiasten können auch dem Fachunterricht auf Englisch ohne Probleme folgen, sie diskutieren, schreiben und referieren auf Englisch. Die Lehrer unterrichten auf muttersprachlichem Niveau. Etwa die Hälfte der Fächer – ein höherer Anteil als auf den Phorms-Grundschulen – unterrichten Pädagogen auf Deutsch. Die Schüler lernen jetzt, sich in beiden Sprachen mündlich und schriftlich möglichst gut auszudrücken.