"Wir sehen es als unseren Auftrag an, die schwächeren Schüler fördernd zu fordern und die stärkeren unter ihnen fordernd zu fördern."

    Hochbegabtenförderung | Phorms Frankfurt City

    Am 7. Dezember 2012 zeichnete die Hessische Kultusministerin Nicola Beer die Phorms Schule Frankfurt mit dem Gütesiegel für Hochbegabtenförderung aus. Damit hat sich unsere Schule bereits zum dritten Mal dafür qualifiziert, auch begabte und hochbegabte Schüler „im regulären Unterricht bis zu ihren Leistungsgrenzen“ zu fördern, so Beer.

    Der Schulleiter Michael Gehrig meint dazu: "Wir sehen es als unseren Auftrag an, die schwächeren Schüler fördernd zu fordern und die stärkeren unter ihnen fordernd zu fördern." Dazu gehört auch, dass die Phorms Schule Frankfurt seine Pädagogen regelmäßig in diesem Bereich fortbildet.

    Das Gütesiegel-Hochbegabung-Programm war vom Hessischen Kultusministerium im Jahr 2004 ins Leben gerufen worden. Regelmäßig nehmen daran ca. 150 Schulen unterschiedlicher Schulformen teil.